Wenn´s für Mitarbeiter/innen nicht mehr weitergeht…

Schauen wir auf die Arbeitsmarktzahlen, sieht es gut aus. Vollbeschäftigung… Es gibt kaum oder keine Fachkräfte. Im Gegenteil – Fachkräfte werden gesucht.
Auf der anderen Seite gibt es in Unternehmen Kurzarbeit, Umstrukturierungen, Neuerungen, Arbeitsplätze fallen weg und nicht immer gelingt es, alle Mitarbeiter/innen an Bord zu halten.
Für die Betroffen ist es fast immer ein Schock und schwerer Einschnitt in ihr Leben, Ängste und Unsicherheit dominieren, egal wie der Arbeitsmarkt gerade aussieht.

Was können Unternehmen tun? Was hilft wirklich den Menschen weiter, die Ihren Arbeitsplatz verlieren?

Ein erster Schritt ist es, da zu sein, aufzufangen, zuzuhören, die Ängste ernst zu nehmen.
Erst dann folgt Schritt 2 mit einer Bestandsaufnahme, auf deren Basis dann Brücken in eine neue Beschäftigung gebaut werden können, Perspektiven entwickelt und vorwärts gedacht und gehandelt werden kann. … und zwar so, dass es für die Menschen ein neuer Anfang ist, der passt und für die einstellenden Unternehmen und Fachkräfte ein Gewinn ist.

Was braucht es dafür? Was ist möglich? Welche Unterstützung gibt es?

Sind größere Gruppen von Mitarbeiter/innen betroffen und werden ein Sozialplan oder eine sozialplanähnliche Vereinbarung verhandelt und abgeschlossen, stehen für sogenannte Transfermaßnahmen Fördermittel zur Verfügung, die bis zu 50 % der Kosten übernehmen. Was passiert in dieser Transfermaßnahme: Wir fangen auf, hören zu und erstellen gemeinsam ein berufliches Profil, um passgenau und individuell Stellen suchen zu können.
Viele Mitarbeiter/innen haben sich lange oder noch gar nicht beworben, wissen nicht wirklich, wie es weitergeht, sind unsicher, was sie können und wollen.
Hier helfen praxisnahe Trainings, die den Menschen Sicherheit für die Erstellung der Bewerbungsunterlagen, telefonische Nachfragen, Bewerbungsgespräche und die Verhandlungen mit dem neuen Arbeitgeber geben.

Sind einzelne Mitarbeiter/innen betroffen, können Unternehmen diese Leistungen ihren Mitarbeiter/innen anbieten und ihnen so Brücken in einen neuen Job bauen. Je nach Bedarf wird dafür ein Angebot erstellt und mit dem Mitarbeiter / der Mitarbeiterin im Einzeltraining umgesetzt.

connect prüft auf der Basis des ermittelten Bedarfs und aktuellen Lage realistische Umsetzungsvarianten und Finanzierungsmodelle, wie z.B. Transfermaßnahmen, -gesellschaften, Outplacement oder die neuen Möglichkeiten des ChancenQualifizierungsGesetzes und Maßnahmen des SGB III. Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung sind sowohl für Arbeitsuchende als auch für Mitarbeiter/innen nach Einstellung oft eine Option. Ziel ist immer die Vermeidung bzw. Verkürzung der Arbeitslosigkeit und der Übergang in für Arbeitnehmer und Arbeitgeber passende nachhaltige Beschäftigungsverhältnisse.

connect – Wir verbinden Mensch und Arbeit, das ist nicht nur unsere Vision- das leben wir. Seit 2002 realisieren wir als connect.QBV.GmbH mit Engagement und Empathie Transfergesellschaften/-maßnahmen sowie Einzel- und Gruppenoutplacement- maßnahmen.

In den vergangenen Jahren begleiteten wir in über 26 Transfergesellschaften und 18 Transfermaßnahmen mehr als 1.500 Arbeitnehmer/innen bei ihrer Suche nach einer neuen Beschäftigung. Gemeinsam mit den Unternehmen gestalten wir Trennungsprozesse fair. Betroffene Arbeitnehmer/innen werden von uns „aufgefangen“ und haben einen kompetenten Ansprechpartner für Informationen und Beratung. Gemeinsam entdecken wir neue berufliche Perspektiven und Qualifizierungsmöglichkeiten mit dem Ziel baldmöglichst eine neue Beschäftigung zu finden.
Wir suchen aktiv nach Stellen für jeden Einzelnen – 2/3 der Mitarbeiter/innen finden einen Job!

Mehr Info: www.connect-neustadt.de/leistungen/transfergesellschaften/

Lösungssuche mit Respekt – Wir hören zu – Wir finden gemeinsam Antworten und Wege. Wir sind und bleiben vor Ort. Wir kennen die Unternehmen, wir kennen die Menschen, wir betreuen vor Ort.

Kontakt:
connect.QBV.GmbH
Arnoldplatz 2
96465 Neustadt b. Coburg
Tel.: 09568 8967 114
Fax: 09568 8967 169

E-Mail: at@connect-neustadt.de
Internet: www.qbv.connect-neustadt.de